Vertretungsvollmacht zoll Muster

70) Hauptperson – die in der Zollbehörde eingetragene juristische Person, die die Absicht bekundet, den Vorgang des nationalen Versandverfahrens durch Vorlage der zu diesem Zweck vorgesehenen Versandanmeldung durchzuführen und die Verantwortung und finanzielle Gewährleistung oder sonstige serweise Durchfuhrregelung zu übernehmen. 61-8) unbeabsichtigte Parameter – Bestandteil des Informationssystems des Zolldienstes, das Zollanmeldungen entlang der Zollkontrollkorridore verteilt, wenn keine Kriterien für die Wahlpflicht/Orientierung gelten; t) die Verteilung der Zollvorschriften und den Zugang zu Informationen von öffentlichem Interesse zu gewährleisten; 13) der Zollantragsteller – jede Person, die das Recht hat, Waren und/oder Fahrzeuge zu entsorgen, die die Zollanmeldung in ihrem eigenen Namen oder für deren Namen die Zollanmeldung abstellt; 14) Beförderer – die Person, die Waren tatsächlich über die Zollgrenze befördert oder für die Benutzung des Fahrzeugs verantwortlich ist; – bei Warenausfuhr und Fahrzeugen aus dem Zollgebiet der Republik Moldau und bei Wareneinfuhr und Fahrzeugen aus anderen Teilen des Zollgebiets der Republik im Gebiet der Zolllager – Abgabe der Zollanmeldung oder anderer Maßnahmen, die unmittelbar auf die Verwirklichung der Absicht zur Ausfuhr oder Einfuhr von Waren und Fahrzeugen gerichtet sind; (1) Zu den Zollangelegenheiten gehören die Durchführung der Zollpolitik, die Gewährleistung der Einhaltung der Zollvorschriften bei der Überfahrt von Waren, Fahrzeugen und Personen durch die Zollgrenze der Republik Moldau, die Einziehung von Zollzahlungen, die Zollabfertigung, die Zollkontrolle und die Überwachung. 17) Zollregelung – Satz der Zollvorschriften zur Bestimmung des Status von Waren und Fahrzeugen nach dem Zweck des Warengeschäfts und des Zwecks der Waren; (3) Der Zolldienst erstellt Rechenzentren, die Druck- und Bauunternehmen sowie betriebsbereite Unternehmen, die die Lösung der den Zollbehörden übertragenen Aufgaben fördern. Abweichend von diesen Bestimmungen dürfen begünstigte Personen aus Personen mit eingeschränkten Möglichkeiten des Bewegungsapparates nach Ablauf der fünfjährigen Frist ab dem Tag der Befreiung von den entsprechenden Zollzahlungen Fahrzeuge verkaufen. 52) Vorderkarte des Zollzahlers – die individuelle Buchhaltungskarte der natürlichen Person oder juristischen Person, die Herkunft, Änderung, Rückzahlung oder Löschung der Zollpflicht nach zugesagten externen wirtschaftlichen Transaktionen widerspiegelt; Der Waren- und Fahrzeugverkehr über die Zollgrenze erfolgt gemäß der Zollbestellung nach dem Verfahren, das in diesem Kodex und anderen Vorschriften vorgesehen ist. 61-7) Kriterien Wahlsucht/Orientierung – Datensatz, anerkannt als Informationssystem des Zolldienstes, der über bestimmte Ereignisse und/oder Risiken informiert und in der Lage ist, obligatorische oder empfohlene Arbeitsverfahren für Zolltransaktionen festzulegen; (4) Die Schaffung, Reorganisation und Liquidation der Strukturabteilungen des Zolldienstes (Zoll, Zollstellen) erfolgt durch Zustellung.